Universität Hamburg
Netzwerk Hamburger Bildungshistorikerinnen
Esther Berner, Carola Groppe, Sylvia Kesper-Biermann, Ingrid Lohmann

Das Netzwerk Hamburger Bildungshistorikerinnen kooperiert in Lehre und Forschung zu Themen der Erziehung und Bildung sowie der Wissenschaftsgeschichte der Pädagogik.

Im Mittelpunkt der Kooperation in der Forschung stehen fachspezifische Aspekte der Nationsbildung und Modernisierung, der Internationalisierung sowie transnationaler Wirtschafts-, Wissenschafts- und Bildungsbeziehungen um 1900.

In der Lehre ist beginnend im Oktober 2018 ein Verbund von thematisch und organisatorisch abgestimmten Seminaren für Masterstudierende im Hauptfach Erziehungswissenschaft geplant.

Der Seminarverbund wird in Blockterminen durchgeführt. Den TeilnehmerInnen wird ermöglicht, an der Lehrveranstaltung der jeweils anderen Dozentin bzw. Universität teilzunehmen und dort Leistungspunkte zu erwerben.

Das bildungshistorische Kolloquium des Netzwerks dient der Nachwuchsförderung von DoktorandInnen und MasterabsolventInnen. Es bietet einen Rahmen für die gemeinsame Erörterung jeweiliger Qualifikationsvorhaben sowie für Gastvorträge und ist ergänzend zu den regulären Studienmodulen.

Vorgesehen ist der Beginn mit drei bis vier Terminen im Sommertrimester bzw. -semester 2018.

Mittelfristig sind gemeinsam gestaltete Veranstaltungen im Rahmen von Konferenzen vorgesehen.
 

Externe Links
https://www.listserv.dfn.de/sympa/info/paed-hist-l
http://www.hsozkult.de/