Das OK-Modell

Tätigkeitsorientierte Musikpädagogik

Hans Jünger (2015):
O. K. statt k. o.
Tätigkeitsorientiert unterrichten - wie geht das?

In: Bernhard Hofmann (Hg.):
Muffat, Mozart, Maffay, Strauss.
Musik und Musiker in Bayern.
Beiträge zu den Tagen der Bayerischen Schulmusik 2014
Innsbruck: Helbling, S. 97-107

Einführung in das OK-Modell.

pdf

Hans Jünger (2014):
Auf dem Wege zu musikalischer Tätigkeit.
Anmerkungen zum Musikbegriff der Musikdidaktik.

In: Jürgen Vogt / Frauke Heß / Markus Brenk (Hg.):
(Grund-)Begriffe musikpädagogischen Nachdenkens. Entstehung, Bedeutung, Gebrauch.
Sitzungsbericht 2013 der Wissenschaftlichen Sozietät Musikpädagogik
Berlin: LIT, S. 65-80

Die Begriffe "musikalische Praxis" und "musikalische Tätigkeit" werden hinsichtlich ihrer Viabilität verglichen.

pdf

Hans Jünger (2013):
Was tun Opernbesucher?
Ein tätigkeitsorientierter Zugang zum Thema Musiktheater.

In: Musik & Bildung 1.13,
Mainz: Schott, S. 46-53

Am Beispiel der Tätigkeit des Opernbesuchers wird vorgeführt, wie tätigkeitsorientiert Musikunterricht aussehen kann.

pdf

Hans Jünger (2012):
Kennen & Können.
Tätigkeitstheoretische Überlegungen zu Interkulturellem Musikunterricht.

In: Jürgen Vogt / Frauke Heß / Christian Rolle (Hg.):
Musikpädagogik und Heterogenität.
Sitzungsbericht 2011 der Wissenschaftlichen Sozietät Musikpädagogik,
Berlin: LIT, S. 74-86

Der Text erklärt sowohl das Bekanntmachen mit verschiedenen Kulturen als auch die Kompensation kulturell bedingter Defizite zur Aufgabe des Musikunterrichts.

pdf

Hans Jünger (2011a):
Wozu brauch' ich Noten - bin ich Mozart?
Einführung in die tätigkeitsorientierte Musikpädagogik.

In: Ortwin Nimczik (Hg.):
Brennpunkt Schule. Musik baut auf.
Kongressbericht 28. Bundesschulmusikwoche Frankfurt/Main 2010,
Mainz: Schott, S. 234-244

An den Beispielen Notenlehre und Konzertbesuch werden die Grundzüge des OK-Modells vorgestellt.

pdf

Hans Jünger (2011b):
O.K. statt k.o.!
Über die Aufgaben des Schulfachs Musik.

In: vds-magazin H. 25, November 2011,
Hannover: VDS Niedersachsen, S. 41f.

Kurzportrait des OK-Modells.

pdf

Hans Jünger (2010):
Inhaltsauswahl im Musikunterricht.
Tätigkeitstheoretische Überlegungen zu einem fachspezifischen Problem.

In: Jürgen Vogt / Christian Rolle / Frauke Heß (Hg.):
Inhalte des Musikunterrichts.
Sitzungsbericht 2009 der Wissenschaftlichen Sozietät Musikpädagogik,
Berlin: LIT, S. 135-148

Es werden Kriterien für die Auswahl von Unterrichtsinhalten entwickelt.

pdf

Hans Jünger (2008):
Es muss nicht immer Hip-Hop sein...
Unpopuläre Musik unterrichten.

In: Frauke Heß / Jürgen Terhag (Hg.):
Bach - Bebop - Bredemeyer. Sperriges lebendig unterrichten
= Musikunterricht heute Bd. 7.
Oldershausen: Lugert, S. 56-69

Es werden zwei methodische Strategien für das Bekanntmachen mit fremdartiger Musik erläutert.

pdf

Hans Jünger (2007):
Vom Kopf auf die Füße!
Musikalische Bildung im Schulalter -
Überlegungen zu einem institutionsübergreifenden Gesamtkonzept.

In: Diskussion Musikpädagogik 35, S. 51-55.

Der Text weist der allgemein bildenden Schule und den anderen Bildungsträgern spezifische Aufgaben bei der Unterstützung der musikalischen Bildung zu.

pdf

Hans Jünger (2006):
Musikunterricht? Musikleben!
Bericht über die musikpädagogische Praxis zweier Schulen
und Plädoyer für ein Gesamtkonzept musikalischer Bildung.

In: Wolfgang Pfeiffer / Jürgen Terhag (Hg.):
Musikunterricht heute 6.
Schülerorientierter Musikunterricht - Wunsch und Wirklichkeit.
Oldershausen: Lugert, S. 258-270.

Am Beispiel von zwei Hamburger Schulen wird die Breite der Aufgaben des Schulfachs Musik aufgeschlüsselt.

pdf